Freunde

Ich weiß das ich Fehler gemacht habe, und ich weiß das ich nicht perfekt bin. Das ich Dinge sage, die ich nicht so meine. Das ich Dinge tue, die andere verletzen. Aber ich kann nicht behaupten ein schlechter Mensch gewesen zu sein. Ich war immer für jeden meiner Freunde da, egal wie beschissen es mir selbst ging. Für alle anderen Menschen habe ich mich immer stark gemacht, nur um irgendwann selbst daran kaputt zu gehen. Meine Freunde waren mir immer wichtiger als ich selbst. Vielleicht lag es auch einfach daran, dass ich nicht wollte, dass es ihnen jemals so schlecht geht wie mir. Vielleicht wollte ich nicht, dass sie in eine so tiefe Depression fallen wie ich. Aber vielleicht wollte ich auch einfach anders sein. Anders als die anderen. Ich wollte mich unterscheiden von ihnen. Meine Freunde waren eine sehr lange Zeit, alles was ich hatte. Bis diese mich schließlich auch hängen lassen haben. Ich kann euch nicht beschreiben wie sich diese Leere in mir angefühlt hat, aber ich weiß, dass ich niemanden diese Leere wünsche..

Jeder verdient es, Freunde zu haben die immer für einen da sind. Die einen zum lachen bringen, auch wenn einem nicht danach zu Mute ist. Freunde sind etwas, die man zum leben braucht. Um glücklich zu sein, aber vorallem um zu lieben.

24.2.14 15:28

Letzte Einträge: Ich weiß manchmal auch nicht weiter..., Verzweifelt.. traurig & dieser blöde Mist.., Gedanken, Ich ! , Weiß, Grau und jetzt plötzlich wieder Schwarz..

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen